Öffnungszeiten

Mo-Fr

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von John Marketing

Teil 4 Serie Feuerverzinken – Wie funktioniert die Feuerverzinkung und wie ist der Ablauf

Teil 1: Feuerverzinken – Allgemeine Erklärung
Teil 2: Feuerverzinken – 7 Argumente für das Feuerverzinken von Stahl
Teil 3: Feuerverzinken – Verzinkungsgerecht Konstruieren

Entgegen der allgemeinen Meinung beginnt die Vorbehandlung der Stahlteile nicht erst in der Feuerverzinkerei, sondern schon in der Werkstatt des Metallbaubetriebes.

In der Werkstatt achtet der Facharbeiter darauf, dass die Bauteile von unschönen Schweißspritzern, scharfen Kanten, Gradbildungen an Bohrungen, Farbresten sowie Wachsstiftresten befreit werden.

Nachdem die Bauteile in der Verzinkerei angeliefert wurden, werden diese durch das Personal der Verzinkerei mit sogenannten Bindedrähten an spezielle Krantraversen gehängt. Diesen Vorgang nennt man auch Aufrüsten.

  1. Die Bauteile werden in ein Entfettungsbad getaucht indem sich eventuell anhaftende Fette und Öle lösen sollen. Nach dem Entfetten werden die Bauteile in einem Wasserbad gespült um das Verschleppen von Entfettungsmittel ins Beizbad zu verhindern.
  2. Im Beizbad befindet sich üblicherweise verdünnte Salzsäure, die die Bauteile von Rostrückständen und Zunder befreit. Nach dem Beizen erfolgen zwei weitere Spülvorgänge im Wasserbad um das Verschleppen von Säure und Salzresten in das Verzinkungsbad zu minimieren

  3. Dem Spülbad schließt sich ein Flussmittelbad an. Aufgabe des Flussmittels ist es, bei der Reaktion mit dem schmelzflüssigen Zink eine letzte intensive Feinstreinigung vorzunehmen und die Oxidhaut der Zinkoberfläche aufzulösen, sowie eine erneute Oxidation der Stahloberfläche während der Wartezeit bis zum Verzinkungsvorgang zu verhindern. Vor dem Eintauchen in das Zinkbad sollten die Bauteile getrocknet sein. Zink hat eine Schmelztemperatur von ca. 419° C, die Betriebstemperatur eines Verzinkungsbades liegt in den meisten Fällen zwischen 440° C und 460°C.

  4. Nach dem Eintauchen in das Zinkbad verbleiben die Bauteile so lange darin, bis sie die Temperatur des Schmelzbades angenommen haben. Nun werden die Bauteile wieder langsam aus dem Schmelzbad gezogen, wobei darauf geachtet wird, dass sich keine Schlackereste an der Oberfläche der Bauteile anlegen.

Das Abkühlen kann entweder an der Luft oder im Wasserbad erfolgen. Nach dem Abrüsten werden durch das Verzinkereipersonal noch eventuelle Fehlstellen nachbehandelt und Zinknasen entfernt.

Wir hoffen, Ihnen mit der Schilderung der einzelnen Vorgänge einen Einblick in das Feuerverzinken von Stahl gegeben zu haben.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zurück

Copyright 2021. All Rights Reserved.