Ausbildung statt Fachkräftemangel

– wir bilden die Metallbauer/innen von morgen heute aus!

Berufeschau in VilsbiburgKarrieretag in Moosburg oder Berufsinformationstag in Taufkirchen/Vils an der Staatlichen Realschule am 25. November 2017 von 9 bis 13 Uhr – wir haben uns vor knapp 3 Jahren entschieden, unsere Fachkräfte von morgen heute auszubilden.

Der Spruch „jammern hilft nicht“, war zum Jahresende 2014 die Grundmotivation uns eine Strategie gegen den Fachkräftemangel zu erarbeiten. Besonders bei den Handwerksbetrieben im Metallbau ist es ein dringliches Thema, den richtigen Nachwuchs zu finden und zu binden. Die Industrie in unserer Region ist gerade in diesem Beruf sehr stark vertreten. Deshalb haben wir uns klar für „Ausbildung und Nachwuchsförderung“ entschieden.

Auf der Gewerbeschau in Thal bei Kirchberg waren wir 2015 das erste Mal auf einer regionalen Messe, um für uns und den Beruf Metallbauer/in Fachrichtung Konstruktionstechnik zu werben. Seitdem sind die Praktikumsplätze in den Ferien so sehr begehrt, dass auch mal zwei junge Menschen gleichzeitig zum Schnuppern bei uns in der Werkstatt oder auf der Baustelle mit dabei sind.

Früher wurde man Schlosser, heute heißt der Ausbildungsberuf Metallbauer/in Fachrichtung Konstruktionstechnik. Grundlegender Unterschied ist, dass immer mehr die CNC-Technik den Beruf bestimmt. CNC steht für „Computerized Numerical Control“ was auf gut deutsch „rechnergestützte numerische Steuerung“ heißt. Es ist ein elektronisches Verfahren zur Steuerung von Werkzeugmaschinen.

Doch nicht nur der Umgang mit Maschinen und Werkzeug ist bei uns wichtig. Unsere Kunden haben einen hohen Qualitätsanspruch, da ist Präzision, Sauberkeit und ein gutes Benehmen auf der Baustelle genauso gefragt.

Was man in der 3 ½ jährigen Ausbildung bei uns alles lernt, dass stellen wir am kommenden Samstag in Taufkirchen/Vils beim Berufsinformationstag vor. Auch die Möglichkeiten sich später weiterzubilden z.B. zur Schweiß-Fachkraft oder zum/zur Meister/in können wir in Ruhe besprechen.

Wer sich über die Karrierechancen im Metallhandwerk schon vorab informieren möchte, kann das hier tun.

 

 

Wir sind sicher, auch dieses Mal interessierte Schüler kennen zu lernen.
Vielleicht ist ja der/die nächste Metallbauer/in, schon mit dabei.

Ausbildungsbeginn – heute geht´s los!

Wir wünschen allen neuen Azubis einen tollen Start zum Ausbildungsbeginn!!! 

Auch wir begrüßen heute zum 1. Arbeitstag unsere Azubis Lukas und Domenik und wünschen ihnen einen guten Start ins Berufsleben, viel Freude und Erfolg beim Erlernen des Metallbauberufs.

Informationen zur Ausbildung zum/zur Metallbauer/in findet ihr auch im nachfolgenden Link:
https://www.ausbildung.de/berufe/metallbauer/

Ausbildung zum Metallbauer/in in Konstruktionstechnik

Zukunft im Metallhandwerk – Heavy Metal Fans sind gefragt

Das Metallhandwerk bedeutet für uns als Ausbildungsbetrieb Ideen einbringen können, sich entwickeln können und Spaß an der Arbeit mit Material und Maschinen zu haben, kurz gesagt „heavy metal fan sein“ im übertragenen Sinn. Doch was bietet Dir die Ausbildung zum Metallbauer/in in Konstruktionstechnik?

Metall – ein Werkstoff der so vielfältig ist, wie die Möglichkeiten der Berufwahl nachdem Du die Schule geschafft hast. Entscheidest Du Dich für eine Ausbildung zum „Metallbauer/in Konstruktionstechnik“ bei uns in Burgharting/Kirchberg, dann entscheidest Du Dich für einen handwerklichen Beruf, bei dem das Material Metall im Vordergrund steht. Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl und andere Metalle.

Von der Stahlkonstruktion bis zur Gestaltung von zum Beispiel Balkonen oder Geländern, lernst Du in 3 ½ Jahren Berufsausbildung, wie Du die unterschiedlichsten Metalle bearbeiten und verarbeitet kannst. Wichtig ist uns, dass Du Flexibilität und Kreativität lernst – das gehört zu einem Familienbetrieb dazu. Dabei begleiten wir Dich fachlich und auch menschlich in Deiner Entwicklung.

BOB – Berufsorientierungsberater für Jugendliche

v.l. Margit Niedermaier, Claudia Nowack BOB – Berufsorientierungsberaterinnen

Die Berufsorientierung ist für uns als ausgebildeten BOB (Berufsorientierungsberater) ein lebenslanger Prozess.

Auf der einen Seite gibt es die Anforderungen der Kunden und der Vorschriften und auf der anderen Seite Deine Interessen, Dein Wissen und Dein Können, sei es schulisch oder handwerklicher Art.

Beides entwickelt sich ständig weiter.

Den Grundstein für Deine Berufsorientierung kannst Du mit einem Praktikum bei uns legen.

Nutze die Möglichkeit, Dir verschiedene Ausbildungsberufe anzuschauen. Natürlich freuen wir uns, wenn Metall Deine erste Wahl ist. Gerne suchen wir einen passenden Zeitraum, damit Du Dir in Ruhe anschauen kannst, was es heißt Metallbauer/in zu sein.

Nach der Ausbildung stehen Dir die unterschiedlichsten Weiterentwicklungsmöglichkeiten wie die Weiterbildung zum Meister/in, Schweissfachmann/frau und vieles mehr offen.

Mehr zur Thema Ausbildung erfährst Du hier.