Corten Stahl – was ist das eigentlich?

Corten Stahl:
Einige Interessenten fragen immer wieder mal: “Was ist eigentlich Corten Stahl?” Deshalb möchte ich die Frage an dieser Stelle einmal aufgreifen, und versuchen, etwas genauer darauf einzugehen – ohne Anspruch auf absolute Vollständigkeit.

 

Begriff:
Corten-Stahl oder auch COR-TEN-Stahl, wird als wetterfester Baustahl bezeichnet und wird neben anderen Stählen (Edelstahl, verzinkten, lackierten und pulverbeschichteten Stahlsorten) für Objekte im Außenbereich verwendet. Er ist deshalb für den Garten- und Landschaftsbau so gut geeignet, weil er neben einer besonders schönen Optik auch eine besondere Wetterbeständigkeit mitbringt. Die Bezeichnung wurde aus der ersten Silbe COR für den Rostwiderstand (COrrosion Resistance) und der zweiten Silbe TEN für die Zugfestigkeit (TENsile strength) zusammengesetzt. 
1932 meldete der Amerikaner Byramji D. Saklatwalla diesen Corten-Stahl zum Patent an.

Aufgrund der edel wirkenden Patina in Edelrostoptik in erdingen und warmen Farbtönen erfreut sich der Stahl wachsender Beliebtheit. Die charakteristische Patina entwickelt ein gewisses Eigenleben und verändert die Strukturen und Farben immer wieder.

sculpture-99484_1280Entwicklung der Patina:
Corten-Stahl entwickelt bei freier Bewitterung nach einigen Wochen eine ganz besondere Patina, die sich zu einer Schutzschicht aufbaut und die Durchrostung des Stahls verhindert. Unter der eigentlichen Rostschicht bildet Corten Stahl eine besonders dichte Sperrschicht aus Sulfaten und Phosphaten, welche das Bauteil vor weiter Korrosion schützt. Diese Sperrschicht schützt die Bleche vor der Durchrostung. (Bildquelle: Pixabay)

 

 

Lieferzustand und Verarbeitung:
Verarbeitet wird der Corten-Stahl in gewalztem oder gebeiztem Zustand. Daher sind die Bauteilelemente nicht oder nur leicht angerostet. Die CORTEN-Stahl-Bleche weisen in unserem Fall eine Blechstärke von meistens 2 – 4 mm auf und erhalten zusätzliche Stabilität durch seitliches Umkanten. Wir können darüber hinaus auch mit der CNC-Plasma Motive nach DXF- oder DWG-Daten ausschneiden. Der Gestaltungsspielraum ist dementsprechend groß.

Worauf man beim Umgang mit Corten-Stahl achten sollte:
Der Einfluss von Streusalz, Vogelkot oder Urin von Hunden kann die schützende Rostschicht angreifen und zerstören. Auch kann es dabei zum ablösen von Rostpartikeln kommen, die sich auf dem Untergrund festsetzen können. Bei Staunässe sollte die Oberfläche z. B. durch pulverbeschichten oder lackieren geschützt werden.

Quelle: Wikipedia