Ausbildung zum Metallbauer/in in Konstruktionstechnik

Zukunft im Metallhandwerk – Heavy Metal Fans sind gefragt

Das Metallhandwerk bedeutet für uns als Ausbildungsbetrieb Ideen einbringen können, sich entwickeln können und Spaß an der Arbeit mit Material und Maschinen zu haben, kurz gesagt „heavy metal fan sein“ im übertragenen Sinn. Doch was bietet Dir die Ausbildung zum Metallbauer/in in Konstruktionstechnik?

Metall – ein Werkstoff der so vielfältig ist, wie die Möglichkeiten der Berufwahl nachdem Du die Schule geschafft hast. Entscheidest Du Dich für eine Ausbildung zum „Metallbauer/in Konstruktionstechnik“ bei uns in Burgharting/Kirchberg, dann entscheidest Du Dich für einen handwerklichen Beruf, bei dem das Material Metall im Vordergrund steht. Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl und andere Metalle.

Von der Stahlkonstruktion bis zur Gestaltung von zum Beispiel Balkonen oder Geländern, lernst Du in 3 ½ Jahren Berufsausbildung, wie Du die unterschiedlichsten Metalle bearbeiten und verarbeitet kannst. Wichtig ist uns, dass Du Flexibilität und Kreativität lernst – das gehört zu einem Familienbetrieb dazu. Dabei begleiten wir Dich fachlich und auch menschlich in Deiner Entwicklung.

BOB – Berufsorientierungsberater für Jugendliche

v.l. Margit Niedermaier, Claudia Nowack BOB – Berufsorientierungsberaterinnen

Die Berufsorientierung ist für uns als ausgebildeten BOB (Berufsorientierungsberater) ein lebenslanger Prozess.

Auf der einen Seite gibt es die Anforderungen der Kunden und der Vorschriften und auf der anderen Seite Deine Interessen, Dein Wissen und Dein Können, sei es schulisch oder handwerklicher Art.

Beides entwickelt sich ständig weiter.

Den Grundstein für Deine Berufsorientierung kannst Du mit einem Praktikum bei uns legen.

Nutze die Möglichkeit, Dir verschiedene Ausbildungsberufe anzuschauen. Natürlich freuen wir uns, wenn Metall Deine erste Wahl ist. Gerne suchen wir einen passenden Zeitraum, damit Du Dir in Ruhe anschauen kannst, was es heißt Metallbauer/in zu sein.

Nach der Ausbildung stehen Dir die unterschiedlichsten Weiterentwicklungsmöglichkeiten wie die Weiterbildung zum Meister/in, Schweissfachmann/frau und vieles mehr offen.

Mehr zur Thema Ausbildung erfährst Du hier.